Heute geöffnet von 10.00 - 18.00 Uhr - Kontakt unter (0451) 7 07 08 67

Joung Eun Ramaker

 Traditionelle koreanische Kunst für Ihre Räume

Der Lebensstil in Korea unterscheidet sich deutlich von dem in Deutschland und anderen westlichen Ländern. Während hier Hektik und Stress den Alltag dominieren, liegt in Korea der Fokus auf  Harmonie und Schönheiten des Lebens.  Diese s Lebensgefühl will die Künstlerin Joung Eun Ramaker auch mit ihren Bildern deutlich machen. Hier steht die Einfachheit und die Harmonie im Fokus. Lassen Sie sich von der koreanischen Lebensweisheit begeistern und entdecken Sie moderne Kunstwerke aus asiatischen Raum.

Joung Eun Ramaker: positive Energie und Harmonie

Joung Eun Ramaker überzeugt mit reduzierten und modernen, nach traditioneller Machart hergestellten,  Kunstwerken. Die Bilder sind nicht überladen, sondern konzentrieren sich auf die kleinen Freuden im Leben. Durch die dargestellten Motive kommen positive Energie, Harmonie und Ruhe zum Ausdruck. Lassen Sie sich von der Ausstrahlung dieser Arbeiten positiv beeinflussen.

Traditonell hergestellt nach Takbon - Was ist ein Takbon? 

Takbon beschreibt eine spezielle koreanische Methode zur Herstellung von Bildern. Dabei wird zuerst das jeweilige Motiv in eine Holzplatte geschnitzt. Anschließend reibt man feuchtes Hanji-Papier solange mit dem Pinsel auf das Motiv, bis dieses auf dem Papier erscheint, dann  wird das Motiv mit einem farbgetränkten Baumwollknäuel koloriert. Takbon kombiniert die Kunst der traditionellen Hanji-Papierproduktion mit der des Schnitzens und Druckens. Hieraus ergibt sich eine natürliche Limitierung, weil das bearbeitete Holzstück, durch den andauernden Kontakt mit Wasser, nur begrenzt haltbar ist.

Die Bedeutung der Takbon

Hanguk bevorzugt die Natur gegenüber der Künstlichkeit, die Vergangenheit gegenüber dem Heute, die Handarbeit gegenüber der industriellen Fertigung und die Einfachheit gegenüber der Komplexität. 

Die Takbon - als Bestandteil der künstlerischen Arbeit von Sottaehanul - repräsentieren den Gedanken des "Wooriismus". Dieser basiert auf der Harmonie zwischen dem "Ich" und der Umwelt. "Woori" bedeutet "Wir" - im Gegensatz zum "Ich" oder "Ich und Andere". 

 

  Traditionelle koreanische Kunst für Ihre Räume Der Lebensstil in Korea unterscheidet sich deutlich von dem in Deutschland und anderen westlichen Ländern. Während hier Hektik und Stress... mehr erfahren »
Fenster schließen
Joung Eun Ramaker

 Traditionelle koreanische Kunst für Ihre Räume

Der Lebensstil in Korea unterscheidet sich deutlich von dem in Deutschland und anderen westlichen Ländern. Während hier Hektik und Stress den Alltag dominieren, liegt in Korea der Fokus auf  Harmonie und Schönheiten des Lebens.  Diese s Lebensgefühl will die Künstlerin Joung Eun Ramaker auch mit ihren Bildern deutlich machen. Hier steht die Einfachheit und die Harmonie im Fokus. Lassen Sie sich von der koreanischen Lebensweisheit begeistern und entdecken Sie moderne Kunstwerke aus asiatischen Raum.

Joung Eun Ramaker: positive Energie und Harmonie

Joung Eun Ramaker überzeugt mit reduzierten und modernen, nach traditioneller Machart hergestellten,  Kunstwerken. Die Bilder sind nicht überladen, sondern konzentrieren sich auf die kleinen Freuden im Leben. Durch die dargestellten Motive kommen positive Energie, Harmonie und Ruhe zum Ausdruck. Lassen Sie sich von der Ausstrahlung dieser Arbeiten positiv beeinflussen.

Traditonell hergestellt nach Takbon - Was ist ein Takbon? 

Takbon beschreibt eine spezielle koreanische Methode zur Herstellung von Bildern. Dabei wird zuerst das jeweilige Motiv in eine Holzplatte geschnitzt. Anschließend reibt man feuchtes Hanji-Papier solange mit dem Pinsel auf das Motiv, bis dieses auf dem Papier erscheint, dann  wird das Motiv mit einem farbgetränkten Baumwollknäuel koloriert. Takbon kombiniert die Kunst der traditionellen Hanji-Papierproduktion mit der des Schnitzens und Druckens. Hieraus ergibt sich eine natürliche Limitierung, weil das bearbeitete Holzstück, durch den andauernden Kontakt mit Wasser, nur begrenzt haltbar ist.

Die Bedeutung der Takbon

Hanguk bevorzugt die Natur gegenüber der Künstlichkeit, die Vergangenheit gegenüber dem Heute, die Handarbeit gegenüber der industriellen Fertigung und die Einfachheit gegenüber der Komplexität. 

Die Takbon - als Bestandteil der künstlerischen Arbeit von Sottaehanul - repräsentieren den Gedanken des "Wooriismus". Dieser basiert auf der Harmonie zwischen dem "Ich" und der Umwelt. "Woori" bedeutet "Wir" - im Gegensatz zum "Ich" oder "Ich und Andere". 

 

Filter schließen
 
von bis
  •  
Zen
Zen
69,00 € *
Umarmung der Sonne
Umarmung der Sonne
ab 69,00 € *
Kraniche
Kraniche
69,00 € *
Kirschblüte
Kirschblüte
135,00 € *
Kirschblüte 2
Kirschblüte 2
135,00 € *
Zweisamkeit
Zweisamkeit
135,00 € *
Süße Träume
Süße Träume
99,00 € *
Sternenhimmel
Sternenhimmel
135,00 € *
Zuletzt angesehen